Als Ungeziefer bezeichnen wir Insekten und kleinere Säugetiere, die sich in Haus und Garten in der Nähe des Menschen aufhalten und deren Anwesenheit dort nicht erwünscht ist. Nicht jedes Tierchen, das als Ungeziefer bezeichnet wird, ist generell schädlich.

Einige Krabbler sind in ihrem natürlichen Lebensraum sogar sehr nützlich und sorgen erst für Schäden, wenn sie mit uns Menschen und unserem Zuhause in Kontakt kommen. Manches Ungeziefer ist sogar vollkommen harmlos, jedoch fühlen wir uns durch sein Verhalten belästigt oder durch seinen Geruch und Anblick erschreckt oder abgestoßen. Der Begriff Ungeziefer wird also sowohl für echte Schädlinge als auch für sogenannte Lästlinge benutzt.

Schädling & Lästling - Was ist der Unterschied?

Schädlinge sind Insekten und Tiere, die beispielsweise Krankheiten übertragen oder Schäden an Pflanzen, Einrichtungsgegenständen und sogar ganzen Bauwerken verursachen. Lästlinge hingegen sind ungefährlich und unschädlich, erregen bei uns Menschen mit ihrer Anwesenheit jedoch Angst, Ekel und Gefühle von Belästigung und mangelnder Hygiene.

Ungeziefer im Haus und in der Wohnung